Freitag, 28. Januar 2011

"I am notihning without pretend"

Gestern ging ich in ein Geschäft, davor merkte ich, dass ich geistig mein Lächeln übte. Ich wollte nichts vortäuschen, wollte nett sein. Aber wenn die Frage käme wie es mir ginge, hätte ich „gut“ geantwortet. Wie meine Gedanken aussehen kann ich nicht aussprechen.

“I know my thoughts
Can’t live with them”

Und ich wünsche mir die Probleme zurück, die ich noch vor drei Monaten hatte.



( )

“I know my thoughts
But I can’t hide them“

Glück ist eine Einstellungssache, sagt man. Mir fehlt die Einstellung. Mir fehlt da eindeutig der Zugang. Zumindest sehe ich Glück, wenn es an mir vorbei läuft. So weit, so gut.

„I wanted to give you everything
But I stand still in awe with superficial things”

Ich sehe den Scherz, wenn er vor mir steht. Und er lacht mich aus und ich bin kein Spielverderber und lache mit. Es ist nicht alles meine Schuld, aber die Einstellung ist eben die meine. Ich lächle dem Scherz zu und wünschte mir, dass er verschwinden würde. Ich wünschte, dass es kein Gegenüber gäbe, ich wünsche mir Leere. Und vermisse Dich zugleich.

“I don’t need another friend
When most of them
I can barely keep up with them
Perfectly able to hold my own hand
But I still can’t kiss my own neck”
(1)

___________
Wye Oak: Civilian, von Civilian 2011.

Solus - 2. Feb, 06:42

Glück ist keine Einstellungsache. Nein. Eher ein Symptom. Ein Symptom von Leere. Geistiger Leere.
Mir kommt das zumindest so vor, wenn ich meine Mitmenschen betrachte. Die sind glücklich, weil sie nicht über ihre Probleme nachdenken, oder weil sie - ja gut, in der Hinsicht ist es vielleicht doch eine Einstellungssache, einfach die Prioritäten in ihrem Leben so setzen, dass die eigentlich unwichtigen, aber positiven Dinge im Kopf ganz oben stehen und damit die tiefen, dunklen Gräben verdecken. Aber das ist ja auch eine Form von Leere - eine Geistig-funktionale. Das Denken wird mit ein paar Tricks heruntergedämmt, sodaß nichts Neues entsteht, der Kopf also leer bleibt.
Interessanterweise haben jene, die das alles nicht tun, auch mit einer Leere zu kämpfen. Einer Emotionalen. Wer sich all seiner Probleme bewusst ist, über sie nachdenkt, sie erforscht, der wird emotional leer. Weihnachten z.B. - diese ganze Geschenkerei, die lässt mich inzwischen völlig kalt, und da muss ich dann natürlich immer Freunde vortäuschen, denn immerhin - meine engsten Mitmenschen sind mir noch nicht ganz egal. Oder vielleicht will ich auch einfach nur nicht, dass sie mich nach meinem Gemütszustand fragen. Da würde ich dann auch mit "gut" antworten, oder ganz schweigen.
Jedenfalls scheint es fast so, als müsste in unserem Kopf immer irgendetwas leer sein. Entweder der denkende, oder der fühlende Teil. Und anstrebenswert wäre es vielleicht, da ein Gleichgewicht zu finden; beide Seiten zur Hälfte zu füllen. Und das ist dann vielleicht der einzig wahre Zustand des Glücklichseins.
Jetzt müsste nur noch jemand herausfinden, wie man das hinbekommt, mit diesem Gleichgewicht. Den Kopf fünf Minuten lang nach vorn halten funktioniert schon mal nicht...

AiHua - 5. Feb, 23:05

Nein, es hilft wirklich nicht den Kopf nach vorn zu halten... aber langsam versuchen auf in seinem Bett zu zerfließen oder sich zumindest einzubilden, dass man sich auflöst hilft irgendwie auch nicht. Jedenfalls mir nicht.
Nilla - 8. Feb, 08:52

Glück ist ein Symptom von geistiger Leere?
Das klingt, als willst du damit sagen: Kein Halbwegs vernünftiger Mensch könne eigentlich glücklich sein. Willst du das damit sagen?

Ich würde dem erstmal gerne widersprechen: man kann sehr wohl mit geistiger Völle glücklich sein. Glück zu sammeln, aus dem was man selber leistet, aus Erinnerungen, aus Kleinigkeiten,..
Aber da beiße ich mich in den eigenen Schwanz, denn das könnte man wiederum so deuten, als wäre das (meine Prioriät, sowie) alles Momente, in denen der Kopf leer bleibt. Und in der Tat, fange ich an zu denken, über die Welt und wie düster sie ist, kann eigentlich nur Unglück dabei rauskommen. Dann aber wieder hat schon Voltaire gesagt: Ich habe beschlossen glücklich zu sein. Ich denke, eine ausgewogene Mischung aus Kopfesleere und Fülle ist wahrscheinlich ganz gesund, vielleicht sogar erforderlich. Und das, könnte man dann schon wieder eine Einstellung nennen..

mh. whats the point? Ich schätze am Ende hast du doch recht. Mh.
AiHua - 9. Feb, 10:13

Mir gefällt, wie Du Deine Gedanken schilderst. Ich selber glaube, dass es Glück gibt, ich glaube auch, dass manche Menschen nicht glücklich sind, sondern sich sinnentleert haben und nur meinen zu wissen was Glück ist, aber das zu beurteilen fällt als Außenstehender sehr schwer, ist geradezu unmöglich. Da versuchen dogmatisch heranzugehen scheint mir der falsche Weg zu sein.
Zudem bin ich auch zu naiv, oder besser gesagt will ich mir eine Grundnaivität bewahren, sodass Glück grundsätzlich für mich nicht mir Leere gleichgesetzt werden will. Ob das dann Wahrheitsverdrängung ist, darüber kann man sich dann wahrscheinlich streiten...

Ai Hua.feed

Counter

XStat.de

Bin ich ein Mitläufer?

BLAU MACHEN FÜR TWODAY! NEIN ZUM GRUPPENZWANG!

Aktuelle Beiträge

Danke!
Da wird es bestimmt in nicht all zu ferner Zukunft...
AiHua - 1. Mär, 00:29
Fantasy ist minderwertig
Oder: Elfen = Spinner = Nerd and beware of the fucking...
AiHua - 1. Mär, 00:25
Formelle Danksagung ;)....
Formelle Danksagung ;). Außerdem Retour-Tipp: Auch...
NeonWilderness - 23. Feb, 18:44
.
.
To01 - 16. Feb, 06:49
"it's Sunday evening...
Der Boden in der Wohnung knarrt bei jedem Schritt...
AiHua - 16. Feb, 03:26

Archiv

Januar 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Meine Kommentare

Danke für den Link hierhin....
Danke für den Link hierhin. Es macht einen wahsinnig,...
erphschwester - 11. Apr, 01:27
Danke!
Da wird es bestimmt in nicht all zu ferner Zukunft...
AiHua - 1. Mär, 00:29
Lange Zeit hatte ich...
Lange Zeit hatte ich Angst, dass ich eine verschrobene...
modeste - 17. Feb, 21:49
Und die Wegführung...
...versagt, immer der Nase nach. :-) Berichte bitte...
mehrlicht - 16. Feb, 13:41
Wird mal wieder Zeit...
Nach dem Datum zu schließen kann man als Abonoment...
NeonWilderness - 16. Feb, 13:22

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 5993 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Apr, 02:04

Credits


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren